Über ORDO

ORDO-CoverORDO ist eine referierte sozialwissenschaftliche Fachpublikation. Das Jahrbuch wurde 1948 von Walter Eucken und Franz Böhm begründet und erscheint seit 1996 im Verlag für Wirtschaftwissenschaften und Soziologie Lucius & Lucius, Stuttgart. ORDO versteht sich als Ort der Diskussion grundlegender Konzepte der Ordnungs- und Institutionenökonomik, der Gesellschafts- und Ordnungspolitik sowie ihrer Anwendung auf konkrete nationale und internationale Ordnungsprobleme. Das Jahrbuch richtet sich an Vertreter aller sozialwissenschaftlichen Disziplinen. Damit ist ORDO die einzige wissenschaftliche Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum, in der ausdrücklich das Zusammenspiel von wirtschaftlicher, rechtlicher, politischer und gesellschaftlich-sozialer Ordnung untersucht wird.

In ORDO erschienen bisher Beiträge der Nobelpreisträger James M. Buchanan, Milton Friedman, Friedrich A. von Hayek und George J. Stigler. Abgesehen von regelmäßigen Beiträgen der aktuellen Herausgeber des Jahrbuchs haben hier viele andere namhafte Autoren und frühere Herausgeber veröffentlicht, unter anderem Lord Peter Thomas Bauer, Franz Böhm, Walter Eucken, Gottfried Haberler, Erich Hoppmann, Otmar Issing, Paul Kirchhof, Israel M. Kirzner, Frank H. Knight, Irving Kristol, Ludwig M. Lachmann, Assar Lindbeck, Friedrich A. Lutz, Fritz W. Meyer, Alfred Müller-Armack, Sir Karl R. Popper, Wilhelm Röpke, Jacques Rueff, Carl Christian von Weizsäcker und Artur Woll.

ORDO enthält neben den Hauptartikeln einen umfangreichen Besprechungsteil, in dem relevante in- und ausländische Neuerscheinungen vorgestellt und diskutiert werden.

ORDO erscheint in deutscher Sprache. Beiträge nicht deutschsprachiger Autoren können auf Englisch veröffentlicht werden. Sollten Sie selbst in ORDO veröffentlichen wollen, beachten Sie bitte die Hinweise für Autoren.



Suche in Artikeln

Volltextsuche und Download (kostenpflichtig) in GENIOS